Wir warten aktuell noch auf die Freigabe der Gesundheitsämter, dass diese Datenerfassung genutzt werden darf. Jeder Klick auf unser Banner und das Absenden per Whatsapp oder E-Mail hilft uns dabei sehr.


Absendenoder

Alternativ über Google Map, wenn kein Code vorhanden ist, einfach auf den Ort klicken, er wird dann direkt angezeigt.

Euch gefällt checkin.jetzt? Ruft diese Seite auf und teilt sie mit Freunden, jeder like hilft uns: checkin.jetzt/like

checkin.jetzt ist ein Angebot an Menschen, die...
a) ...mitgeteilt bekommen möchten, wenn ein Coronafall an dem Ort / der Zeit stattgefunden hat, wo sie selbst waren.
b) ...andere schnell informieren möchten, wenn sie selbst zum Coronafall wurden.
Wir warten aktuell noch auf die Freigabe der Gesundheitsämter, dass diese Datenerfassung genutzt werden darf. Jeder Klick auf unser Banner und das Absenden per Whatsapp oder E-Mail hilft uns dabei sehr.

Ergänzende Informationen für Entscheider

VERGLEICH
Papier
Digital
Aufwand Kunde
Papier
> 3 Minuten
Digital
Sekunden
Aufwand Gastgeber
Papier
mittel
Digital
keiner
Aufwand Gesundheitsamt (erste Kontaktaufnahme)
Papier
extrem hoch*
NDR 14.5.2020
Digital
minimal **
Geschwindigkeit der Gesundheitsämter bei Information an Kontaktpersonen
Papier
Tage
Digital
Minuten
Datenqualität
Papier
gering
Digital
geprüftes Kontaktdatum
Datenschutzmaßnahmen Gastgeber
Papier
(eigentlich) sehr hoch
Digital
keine

* Korrekte Daten müssen manuell eingeholt werden, fehlerhafte Daten benötigen Recherche, Falscheintragungen erzeugen viel Aufwand bis zur Entscheidung, Fake-Eintrag - insbesondere, wenn Personen echte Daten anderer Personen eintragen

** Mit einem Standardformular können automatisiert weitere Daten abgefragt werden

Diese Struktur kann unter einer beliebigen Adresse laufen, wie z.B. gastro-checkin.de, oder in vorhandene Seiten eingebunden werden. Es sollte den Gästen dann möglichst einfach gemacht werden, die Seite aufzurufen.

Das System kann für die Gastronomie, aber grundsätzlich für alle Orte eingesetzt werden, an denen Besuchern dieser Service angeboten werden soll. Da die Daten vor Ort mit der aktuellen Regelung nicht geprüft werden, muss man es als freiwillige Option betrachten - also informiert zu werden, wenn ein Fall am gleichen Ort und zu ähnlicher Uhrzeit bekannt wird. Der Service kann dann auch zukünftig für Museen, Theater oder Clubs genutzt werden. Auch ein Checkout nach gleichem System wäre möglich, dann könnte der Veranstalter sogar immer Live sehen, ob die erlaubte Besucherzahl erreicht ist.

Das Banner neben der Karte kann als Aufkleber (ca. 3,5 cm x10 cm) genutzt werden, am Eingang oder Speisekarten, oder auch auf Metallplättchen geklebt werden (outdoor Aufkleber) und auf den Tischen verteilt werden.

Grundsätzlich könnte man das System auch nutzen für die Teilnahme an einer Outdoor-Veranstaltung, z.B. eine Demo. Das Gesundheitsamt könnte dann auf einer Karte einen Umkreis markieren und würde dann alle Kontakte erreichen können. Weitere Einsatzfelder: Schwimmbäder, Schulen/Universitäten mit Raumangabe, Märkte.

Varianten Aufruf

  • Webadresse wird eingegeben, dort Auswahl über Google Icon (Karte zoomt direkt auf den Standort) oder über einen „Code“
  • QR Code und/oder NFC Chip am Tisch (geringe Kosten), die direkt eine einfache Checkin Website aufrufen, die nur noch abgeschickt werden muss per Mail/Whatsapp
  • SMS mit Code (sichtbar auf dem Tisch) an 0160 32 60 600

Datenvarianten nach Auswahl

  • Absender Whatsapp/Mailadresse ausreichend für spätere Kontaktaufnahme, dann nur 2 Klicks, Datum und Ort wird automatisch mit gespeichert
  • Wenn weitere Daten erfasst werden müssen, bekommt die Person direkt einen Formularlink zugeschickt, dort kann alles Erforderliche abgefragt werden.

Kundenorientierung

  • Kunden haben sehr wenig Aufwand, wenige Klicks – moderner Prozess. Können sogar im Anschluss noch eine Nachricht bekommen, „Wir wünschen Ihnen….“
  • Datensparsam, automatische Löschung

Vergleich mit Papiererfassung

  • Papierlösung: Es müssen einzelne Zettel erzeugt werden, die in eine Kiste geworfen werden. Diese müssen geprüft und nach 28 Tagen vernichtet werden.
  • Gäste müssen Kugelschreiber haben. Da das unwahrscheinlich ist, müssen viele Kugelschreiber vorgehalten werden.
  • Zusätzlicher Prozess für das Personal, zusätzliche Lagerung von Zetteln, zusätzlicher Kontakt mit dem Kunden (Kunde fasst Papier an, Personal fasst Papier an)
  • Ein Papiereintrag, auch mit Vornamen, Namen, stellt keine Sicherheit dar, dass es diese Person wirklich ist – es findet gar keine Prüfung statt.
  • Online-Lösung: Stärkere Datenprüfung der Kontaktinformation (Absender Nummer/Mailadresse), Kontaktaufnahme ggf. besser möglich
  • Aufwand Papiervariante hoch – Aufwand Gastro-Checkin: keiner, nur einmalig Aufsteller mit Hinweis, Webadresse gastro-checkin.de

Datenschutz

  • Inhaber müsste zahlreiche Dokumente vorhalten und erstellen, wer hat Einsicht, wer darf Löschen etc., Datenschutzbeauftragter müsste eigentlich involviert werden, Gäste könnten immer jederzeit verlangen, Informationen dazu zu erhalten, wer Zugriff auf die eigenen Daten hat
  • Plattform kann direkt die Erlaubnis der zweckgebundenen Datenhaltung abfragen, automatische Löschung der Daten nach 28 Tagen
  • Die Kontaktdaten können an getrennten Orten zu den Ortsdaten gespeichert werden (pseudonymisiert), eine Zuordnung ist dann nur mit Zugriff auf den Referenzschlüssel durch die Gesundheitsämter möglich, nicht durch die Gastronomie selbst. Auch die Ortsdaten (Name des Restaurants) können entsprechend verschlüsselt werden und getrennt gespeichert. In der eigentlichen Datenbank stehen dann nur KontaktID, OrtsID und das Datum/Uhrzeit.
  • Optional kann den Personen jederzeit erlaubt werden, dass z.B. beim Absenden des Stichwortes "clean" alle Einträge zum Absender (Whatsapp, Mail) gelöscht werden.

Backup, falls kein Smartphone

  • Sollte jemand keine Möglichkeit haben, diese Daten online auszufüllen, können Mitarbeiter z.B. nur die Mobilnummer selbst manuell erfassen in einer einfachen Online-Maske


Wir warten aktuell noch auf die Freigabe der Gesundheitsämter, dass diese Datenerfassung genutzt werden darf. Jeder Klick auf unser Banner und das Absenden per Whatsapp oder E-Mail hilft uns dabei sehr.
Teilt checkin.jetzt mit Freunden, jeder like hilft uns: checkin.jetzt/like (Die Seite dann teilen)